Der Spiegel fordert: “Aufhören!”

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,ausg-4712,00.html

Der Spiegel bedient sich seiner Meinungsmacht und postuliert das Ende der schwarz-gelben Regierung insbesondere der „Trümmerfrau Merkel“…

Aber wem oder was jedoch würden Neuwahlen nutzen? Wer formuliert klare Visionen? Und wem kann man diese auch glauben? Der Wunsch nach Erneuerung —in personellen Strukturen, wie ideellen Werten— macht sich breit, auch in den Kommentaren bei carta.info:

Da kann man doch wählen was man will, der Staat ist so verschuldet, dass er finanziell handlungsunfähig ist. Er ist durchsetzt mit Vertretern von Interessensgruppen, so dass er gar nicht selbst die Gesetze macht, sondern nur die grobe Richtung vorgibt. Und an einer klaren Vision, wo man mit Deutschland in 30 oder 50 Jahren sein möchte, hat schon lange niemand mehr. Nicht zuletzt deswegen weil in den größeren Parteien die größten Deppen in den oberen Positionen sitzen und peinlich genau darauf achten, dass um sie herum niemand eine Chance bekommt, der klüger ist als sie und ihnen gefährlich werden könnte.

Bild: Spiegel

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s