WM-Analyse: Was entscheiden die Politiker?

Wenn überall nur Fußball zu sehen ist…

Zum Beispiel WM 2006, unser Sommermärchen. Rauf mit den Kassenbeiträgen, und nebenbei auch rauf mit der Mehrwertsteuer. Chef-Populist der FDP, Guido Westerwelle, kommentiert das damals noch vollkommen richtig:.

„So einen Unfug, mit Mehrbelastungen der Bürger kann man am besten verstecken, wenn Deutschland auf Party ist.“ (Juli 2006)

Europameisterschaft 2008 ist es das bis heute umstrittene Gesetz zur Arbeitnehmererfassung ELENA, welches im großen Fussballtaumel unterging.

Jetzt, zur Weltmeisterschaft 2010 meldet das Fernsehen, einen Tag vor dem Halbfinale (wer wird es wohl schaffen!?) in der Tagesschau:

„Auf die Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen kommen deutlich steigende Kosten zu.“ (06.07.2010)

Auch der ehemalige Regierungssprechers Thomas Steg, der sich mit medialen Strategien bestens auskennt, sieht darin keinen unabsichtlichen Zufall :)

„Im Siegestaumel der Fußballeuphorie in Deutschland gehen natürlich solche bitteren Entscheidungen erst einmal unter. Die Menschen denken an alles Mögliche, aber jetzt nicht so sehr an ihre Krankenversicherungsbeiträge im Jahr 2011.“

Bildquelle: SpreePiX / via monitor

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s