Skateistan The Movie

Bald ist die Doku fertig und ich hoffe sie wird diesem fantastischen Projekt zu mehr Aufmerksamkeit und Spenden verhelfen.

Wer Skateistan noch nicht kennt: Vor drei Jahren reiste ein Skater mit seiner Freundin, einer Entwicklungshelferin, nach Afghanistan. Er hatte dort nichts zu tun, aber sein Skateboard dabei. In Kabul wurden die beiden von faszinierten Kindern umringt, die wissen wollten was man mit dem Brett so macht. Kurzerhand zeigten sie es ihnen, und ernteten Begeisterung und Freude. Inspiriert von diesem Erlebnis gründeten sie Skateistan, eine Skateschule in Kabul. So können nun auch Mädchen am Sport teilnehmen, verschiedene Religionen gemeinsam Spaß haben und eigene Kräfte entdeckt und Ängste vergessen werden. Eine Entwicklungshilfe die nicht nur oberflächlich arbeitet und Gelder verteilt, sondern sich durch direkten Kontakt gegenseitig bereichert. Der Gründer Oliver Percovich sagt:

Die Vision besteht in der Entwicklung eines Programms, das den Jugendlichen Kraft gibt, in wichtigen Belangen die Verantwortung zu übernehmen und Netzwerke aufzubauen, die keine ethnischen Grenzen kennen.

Seit 2001 ist die Bevölkerung Kabuls explosionsartig von 1 auf 5 Millionen Menschen angewachsen. 68% sind unter 25 Jahren, 50% unter 16 Jahren… Skateistan rocks, let it grow!!!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s