Taxi to the Dark Side

Der mit dem Oscar ausgezeichnete Dokumentarfilm „Taxi zur Hölle“, zu sehen bei YouTube oder heute nacht um 0:55 Uhr auf Arte:

 

Der Dokumentarfilm zeigt, wie der ehemalige US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld gemeinsam mit den Verantwortlichen im Weißen Haus den Kongress überzeugte, Folter gegen Kriegsgefangene zuzustimmen. Filmemacher Alex Gibney berichtet über die tatsächliche Einführung der Folter als Verhörmethode in US-Einrichtungen und legt dabei offen, welche Rolle die Schlüsselfiguren der Bush-Administration in dieser Angelegenheit spielten. Sein Dokumentarfilm ist ein eindringliches Plädoyer für die Einhaltung der Menschenrechte und der Genfer Konvention.

Die geheimen Kriegsberichte aus Afghanistan und zuletzt Irak, zeigen, dass es weitaus mehr getötete Zivilisten gibt als bisher angenommen (im Irak ca. 2/3 (Zwei Drittel!) der Getöteten, unfassbar!).

Als das Collateral Murder Video schon eine Ahnung davon vermittelte wie systematisch Soldaten im Krieg agieren, belegen nun zahlreiche Dokumente weitere Verstöße gegen die Einhaltung der Menschenrechte seitens der westlichen Armeen.

Das Hass und Wut der geschlagenen Bevölkerung nicht abnehmen, sondern die Situation im Irak so schlimm ist wie nie zuvor, ist deswegen kaum verwunderlich. Für den Frieden dort, sowie im eigenen Land, muss es einen besseren Weg geben.

Infos aus den Irak-Protokollen des Spiegels:

  1. Anleitung für Verhöre – Britische Armee gibt Foltertipps
  2. US-Misshandlungen im Irak – Nackt ausgezogen, gequält, entwürdigt
  3. Vorwürfe gegen Sicherheitskräfte – Folter im Namen des Staates

Ähnliche Artikel bei h@m: Von Guantanamo bis Abu Ghuraib

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s