Ethics, History and Wikileaks

MacLeodCartoons

Und wenn man mal in die Geschichte schaut, dann zeigt sich, dass für die größten Verbrechen gegen die Menschheit (z.B. Holocaust, Hiroshima und Nagasaki, Heilige Kongregation der Universalen Inquisition) immer machtvolle Institutionen die Drahtzieher waren. Was spricht daher gegen das Whistleblower-Prinzip? Es ist vielleicht eine Chance Machtmissbrauch zu einzudämmen. Wenn man sich auf diese Position einigen könnte, bräuchten wir keine unsinnige Diskussion über das Problem Wikileaks von Illegalität und Datenlecks, sondern könnten uns konstruktiv mit dem gesellschaftlichen Nutzen beschäftigen.

(von nachhaltigkeits-guerilla)

On the issue of the Interpol arrest warrant issued yesterday for Assange’s arrest:  I think it’s deeply irresponsible either to assume his guilt or to assume his innocence until the case plays out. I genuinely have no opinion of the validity of those allegations, but what I do know — as John Cole notes — is this: as soon as Scott Ritter began telling the truth about Iraqi WMDs, he was publicly smeared with allegations of sexual improprieties.  As soon as Eliot Spitzer began posing a real threat to Wall Street criminals, a massive and strange federal investigation was launched over nothing more than routine acts of consensual adult prostitution, ending his career (and the threat he posed to oligarchs).  And now, the day after Julian Assange is responsible for one of the largest leaks in history, an arrest warrant issues that sharply curtails his movement and makes his detention highly likely.

(by Glenn Greenwald)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s