Verrückt… Die taz schaltet BILD-Anzeige

Carta.info: Ich glaub’, es hackt: Die taz nimmt’s von jedem!

Die BILD-Zeitung, das wissen wir, ist mindestens so dreist wie der von ihr verteidigte Verteidigungsminister. BILD schaltet und waltet Anzeigen nach Belieben (besonders gern nach dem Motto jenes Unternehmers Heinrich Haffenloher, der Baby Schimmerlos in der Medien- und Gesellschaftssatire “Kir Royal” kaufen wollte: “Ich scheiß dich zu mit meinem Geld!”).

In der taz schaltete BILD jetzt eine ganzseitige Anzeige mit einem Text von Judith Holofernes, in der die Sängerin (Wir sind Helden) über die „perfide“ BILD-Werbekampagne „BILD dir deine Meinung“ herzieht. Eine arrogantere Verhöhnung sowohl der taz als auch der Sängerin durch eine aus der Springer-Portokasse bezahlte Anzeige kann man sich nicht vorstellen.

Und was macht die taz? Sie düpiert Holofernes („Interessant übrigens, dass sich die taz dafür zur Verfügung stellt“) und erklärt treuherzig, warum man die ganzseitige Anzeige von BILD genommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s