Nachrichten mit Fefe

Im Moment ist es einfach spannend Fefe’s Blog zu lesen. Wie immer gibt es Spiel, Spaß und Spannung zur Geopolitik, Domino, Burying und Fnords, und heute wieder Nachrichten zu Japan:

[l] Edmund Lengfelder erklärt, wieso die Kernschmelze nicht mehr zu stoppen ist. Der Mann ist der Chef des Münchener Otto-Hug-Strahleninstituts. Seine Position ist: die Kernschmelze ist nicht mehr zu stoppen, das Wasserspritzen können die sich auch sparen, das ist nur sinnloses Menschenverheizen. Außerdem: Das Krisenmanagement der Russen war besser als das der Japaner jetzt. Und im Übrigen gibt es jetzt nur eine wichtige Sache zu tun: Evakuieren, und zwar mindestens 50km Radius, eher mehr.

[l] Na DAS nenne ich mal ein taktisch geschicktes Timing! Die EU setzt erstmal die Grenzwerte für Radioaktivität in Lebensmitteln hoch. Ja, hoch! Nicht runter! Und zwar nicht nur so 5% oder so:

In normalen Zeiten liegen die Maximalbelastungen der meisten Lebensmittel für Cäsium-134 und Cäsium-137 bei 600 Becquerel, seit Samstag sind es 1250 Becquerel. Für Milcherzeugnisse sind nun statt 370 Becquerel 1000 Becquerel erlaubt.

Die bisherigen Grenzwerte waren seit Tschernobyl konstant.

Update: Frank erklärt mir gerade, dass das kein Timing sondern ein Automatismus für den Fall von „Atomalarm“ ist. Der Hintergedanke war das Sicherstellen der Versorgung. Mir war nicht bewusst, dass die Lage schon SO schlimm ist, dass unsere Lebensmittelversorgung in Europa bedroht ist!1!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s