Tödliche Stille um Fukushima

Die Lage in Fukushima bleibt leider weiter außer Kontrolle. Nur falls jemand dachte, es sei jetzt alles im Griff, weil unsere Medien nicht berichten…

Die größte Gefahr geht vermutlich von Reaktorblock-4 aus, dessen Zusammenbruch befürchtet wird. Der Reaktor selbst war zum Zeitpunkt des Erdbebens wegen Instandsetzungsarbeiten außer Betrieb. Allerdings befinden sich im Inneren des Reaktorgebäudes auch die Abklingbecken, die mit insg. 1535 Brennelementen zu 84% befüllt sind. Da einige der Brennelemente erst kurz zuvor im Reaktor in Verwendung waren, produzieren sie besonders viel Nachzerfallswärme. Außerdem handelt es sich auch um sog. Mox-Brennelemente, die eine Mischung aus Urandioxid und Plutoniumdioxid enthalten. Plutonium ist schon in geringen Mengen hochgiftig, weshalb hier eine zusätzliche Gefahr besteht. Jedes einzelne Brennelement besteht übrigens aus ca. 60 Brennstäben und wiegt etwa 170kg. Im Gegensatz zu den Reaktoren besitzen die Abklingbecken kein Containment aus Stahl und Beton. Ein Einsturz des Gebäudes würde enorme Mengen an schwerster Radioaktivität freisetzen. Es wird nun versucht die bereits erkennbare Schräglage der Gebäudestruktur abzustützen, da zu allem Überfluß mit weiteren schweren Nachbeben gerechnet werden muss.

In Reaktorblock-1 gibt es anscheinend ein großes Leck im Druckbehältnis teilte ein Tepco-Sprecher heute mit. Noch weiß man nicht wohin das Wasser geflossen ist.

Auch Reaktorblock-3 ist undicht und verliert radioaktives Wasser. Vor einigen Tagen sprach die Atomaufsichtsbehörde NISA von einem Anstieg der Temperatur dort auf bis zu 240 Grad Celsisus.

Russia Today meldete vorgestern, dass radioaktives Grundwasser in einer benachbarten Stadt aufgetaucht ist. Außerdem ist auch außerhalb der Evakuierungszone zu hohe Radioaktivität gemessen worden.

P.S. Auch Vivian Norris fragt sich, warum die Meldungen um Fukushima so gut wie verschwunden sind:

I have been following the Fukushima story very closely since the earthquake and devastating tsunami. I have asked scientists I know, nuclear physicists and others about where they find real information. I have also watched as the news has virtually disappeared. There is something extremely disturbing going on, and having lived through the media blackout in France back in April and early May 1986, and speaking to doctors who are deeply concerned by the dramatic increase in cancers appearing at very young ages, it is obvious that information is being held back.

[…]

People need answers, data and honest information to help them deal with what is going on. Media blackouts, propaganda and greedy self-interested industries, of any kind, who allow human beings‘ health to be affected, and deaths to occur, must be stopped now.

Mehr Infos: http://twitter.com/#!/search/Fukushima

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s