Tagesschau vom 11. September 2001

Zwei Türme in New York getroffen… ebenso das Pentagon in Arlington… Absturz von Flug 93 in Shanksville…

Berichtet wird außerdem von Autobomben

am Kapitol und vor dem Außenministerium

in Washington. Habe ich damals gar nicht mitbekommen… WTC 7 wird noch nicht erwähnt.

Die Berichterstattung gibt den rhythmischen Ablauf der Anschläge wieder,

für die man eine perfekte terroristische Organisation braucht.

Klaus Kleber:

Das ist der schlimmste Angriff auf die Vereinigte Staaten seit dem Ausbruch des zweiten Weltkrieges in Pearl Harbour.

Mit Blick nach Israel wird festgestellt:

Es gab Palästinenser, die haben Freude gezeigt.

Peter Dudzik:

Bei letzten Umfragen hieß es, dass 3/4 der Palästinenser Terror gegen Israel befürworten (…) aber der Terror sollte sich nicht gegen die Amerikaner richten. Trotzdem eine klammheimliche Freude, dass den Amerikanern dieses heute passiert ist.

Könnte so eine Gefahr auch aus Richtung der Palästinenser kommen?

Hamas, Jihad und Volksfront sind sicherlich nicht so stark, sind nicht so organisiert, dass sie einen solchen Terroranschlag durchführen könnten.

Schutzvorkehrungen in Deutschland werden drastisch verschärft.

Sicherheitsstufe Eins.

Kanzler Schröder sagte, die Anschläge seien

eine Kriegserklärung gegen die gesamte zivilisierte Welt.

Haushaltsdebatte wird verschoben. Betroffenheit in der EU…

Vielsagender letzter Satz:

NATO-Generalsekretär Robertson rief die Mitglieder der Allianz und die internationale Gemeinschaft zum gemeinsamen Kampf gegen den Terrorismus auf.

qed

Ein Kommentar

  1. Ich will hier mal eine Synthese verschiedener Meinungen versuchen:
    1) Das ganze Ereignis hat einen riesigen Schock ausgelöst – insbesondere weil die ganze Geschichte live im Fernsehen übertragen wurde und sehr surreal wirkte.
    2) Nach dem Ende des kalten Krieges haben viele an eine “bessere” Welt geglaubt, diese Täuschung wurde am 11.09.2001 offensichtlich.
    3) Die Bush-Regierung hat zwei Kriege angefangen und damit erst die Büchse der Pandora geöffnet. In der Folge sind mehr Menschen gestorben als bei den Anschlägen selbst.
    4) Die USA selbst haben unter anderem in Guantanamo Bay und Abu-Ghuraib gezeigt, dass sie die Werte für die sie eigentlich stehen wollen, selbst mit den Füßen treten.
    5) Jeden Tag sterben Menschen oder werden unterdrückt oder müssen hungern weil die Industrienationen Zugriff auf Rohstoffe, Öl, Nahrungsmittel oder Drogen haben wollen.
    6) Die Tragödien, die sich in Folge dessen abspielen kommen vielleicht mal in die Abendnachrichten.
    7) Orwell´s 1984 ist ein gutes Buch. Besonders das mit dem Zwiedenken und der Geschichtschreibung ist schon das Lesen wert.
    8) 9/11 lässt sich sehr gut von den Medien verwerten. Zum einen natürlich weil so unglaublich viel Material vorhanden ist und zum anderen weil die Faszination des Schreckens so groß ist.
    9) Der Jahrestag ist ein “Event” geworden.
    10) Wenn ein Anschlag dieser Größenordnung hier in Deutschland passiert wäre, würden hier ganz andere Kommentare stehen.
    11) Die Anschläge in Madrid (M-11) haben mich persönlich betroffener gemacht, weil ich damals eine Spanierin kannte die dabei eine Freundin verloren hat.
    12) Empathie ist nicht immer ganz einfach.

    Ach ja, ich habe keine Lösungen parat. Wenn ich könnte, würde ich mir eine andere Welt aussuchen. In dieser hier wird einem ständig der Spaß verdorben.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s