The Spy Files

“Who watches the watchmen?”

Wikileaks hat annähernd 300 Dateien mit insgesamt 1100 Dokumenten veröffentlicht, die einen Einblick in das Milliardengeschäft der Überwachungsindustrie geben.

Wikileaks-Mitgründer Julian Assange warnte davor, dass diese weitgehend geheim operierende Branche gefährlicher sei als der militärisch-industrielle Komplex, den US-Präsident Eisenhower 1961 in seiner Abschiedsrede als eine Bedrohung von Freiheit und Demokratie bezeichnete. „Wir leben in einer Welt, in der es nicht nur theoretisch möglich ist, die gesamte Telekommunikation eines Landes, alle Telefongespräche aufzuzeichnen. Es gibt zudem eine internationale Industrie, die Geräte dafür verkauft“, sagte Assange in einem Video-Interview. Unter dem Titel „Spy Files“ hat Wikileaks eine Sammlung von Marketingmaterialien und technischen Dokumenten online gestellt, die 160 Firmen aus 25 Ländern betreffen. Es handelt sich dabei nicht um typische „Whistleblower“-Enthüllungen wie von Wikileaks gewohnt, sondern um das Ergebnis einer umfangreichen Recherche (…).

Was die Anbieter der 5-Milliarden-Industrie als „legale Telekommunikationsüberwachung“ bezeichnen, werde überwiegend in den USA und anderen westlichen Ländern entwickelt, gerate aber oft in die Hände repressiver Regierungen wie Syrien, Iran und China.

Text: ZDNet / Mehr Hintergrundinfos hier, hier und hier

http://spyfiles.org/

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s