More speech!

Fefe schreibt:

Zehn Minuten, die sich lohnen: Rowan Atkinson („Mr Bean“) hält eine Rede gegen die Zensurgesetze in Großbritannien. Wer den Mann nur aus seinen Sketchen kennt, wird sich über die eloquente Rede freuen und an dem schönen britischen Duktus delektieren. Und natürlich den Inhalt in sich aufnehmen.

Auch Telepolis dazu:

Rowan Atkinson ist ein britischer Fernsehkomiker, der mit sehr lustigen (Blackadder) und weniger lustigen Serien (Mr. Bean) auch hierzulande sehr bekannt wurde. In seiner Heimat erregt er derzeit weniger Aufsehen durch Unterhaltungsauftritte, als durch eine von ihm angeführte Kampagne zur Reform einer Vorschrift, die polizeiliche Festnahmen und gerichtliche Strafen bereits dann erlaubt, wenn sich jemand „kränkend“ äußert oder benimmt.

„For me the best way to increase societies resistance to insulting or offensive speech is to allow lot more of it. As with childhood diseases: you can better resist those germs to which you have been exposed.

(…) As President Obama said in an adress to the United Nations: ‚Laudable efforts to restrict speech can become a tool to silence critics or opress minorities. The strongest weapon against hateful speech is not repression it is more speech.‘

(…) Free speech can only suffer if the law prevents us from dealing with its consequences.“

Wunderbar!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s