Republicrats 2012

Es gibt ja eine relativ große Bevölkerungsgruppe in den USA, die die Position vertritt, Republikaner und Demokraten seien eh die selbe Partei, nennen sie dann „Republicrats“ oder so, und das ist alles nur Theater mit den Wahlen. Es geht darum, immer wechselseitig eine Partei dranzulassen, die verkackt dann alles nach Strich und Faden, und die Medien reiben es doll genug rein, dass die Bevölkerung vergisst, wie schlimm die „andere“ Partei davor verkackt hat, und dann wechselt man wieder. Ich bin geneigt, diese Wahl als Beweis für diese Anschauung zu werten. Dass die Republikaner kampflos aufgaben, das lässt sich nur so erklären, dass die gar nicht gewinnen wollten, sondern nur Show gemacht haben, um ihren Teil im Theater zu spielen. Das wichtige ist ja auch, dass die Republikaner im Repräsentantenhaus weiterhin die Mehrheit haben. Damit ist Obama zwar Präsident aber kann keine Gesetze durchsetzen. Es wird also genau so lahm weitergehen wie bisher. Eine Farce.

Weiterlesen bei Fefe

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s