Fefe – Russland/Ukraine

Weil es grad so spannend und lehrreich ist, kopiere ich mal drei interessante Fefe-Posts von heute hier rein…

Ihr glaubt ja gar nicht, wie froh die Nato ist, endlich wieder Russland als Feind zu haben. Boah war das furchtbar die letzten 25 Jahre. Im Grunde war ja völlig klar, dass die Nato obsoleter Mist ist, dringend abgeschafft gehört, und zwar sofort, und Unmengen an Geld verbrennt, mit dem man den Welthunger hätte beenden können.

Aber jetzt, wo die westliche Bevölkerung von den westlichen Propagandamedien erfolgreich überredet wurde, dass Putin hier der böse Aggressor ist, da können wir endlich in alte, vertraute Kalter-Krieg-Bahnen zurückkehren. Das ist auch für alle EU-Mitglieder gut. Nichts lenkt so gut von Politikversagen ab wie ein schöner Krieg mit einem fiesen Bösewicht!

Die Fakten sind, dass Russland bei Zerfall der Sowjetunion zugesagt wurde, dass die Nato sich nicht in Richtung Osten erweitert. Und dann hat die Nato systematisch ihr Versprechen gebrochen. Die Russen haben es geschehen lassen, was sich natürlich sofort als großer Fehler herausstellte, als die Amerikaner einen Raketenabwehrschirm installierten, angeblich gegen den Iran, aber offensichtlich in Wahrheit gegen Russland gerichtet. So und jetzt guckt euch mal die Karte an. Der obere grüne Fleck, das ist die Ukraine. Der untere ist Georgien, da wo es den Abchasien-Zwischenfall vor ein paar Jahren gab. Sieht das für euch wie ein Zufall aus oder wie eine klare Strategie der Einengung, Umzingelung und Bekämpfung Russlands? Versetzt euch mal in die Lage Russlands hinein. Wie würdet ihr das an deren Stelle sehen?

Die russische Strategie war immer, einen Puffer aus Vasallenstaaten zu haben, um das eigene Territorium abzuschotten. Das ist schon seit dem Nato-Beitritt des Baltikums nicht mehr gegeben, und da hat ja auch Russland stark gegen opponiert, aber war noch nicht in der Position, das zu verhindern.

Russland hat einfach lernen müssen, dass Versprechen des Westens nicht das Klopapier wert sind, auf dem sie gedruckt werden. Und trotz all der Scheiße, die der Westen sich mit Russland leistet, sind die Russen nie so tief gesunken, ihre Zusagen an den Westen oder die Nato nicht einzuhalten. Und als Dank kriegen sie von unseren Medien Meldungen wie Russland macht einen ICBM-Test während Ukraine-Krise, als ob Russland damit irgendwelche Drohgebährden verbände — der Test war schon vor Ausbruch der Krim-Krise angemeldet!

Die Nato, die USA, die EU und wir Deutschen verhalten uns gerade Russland gegenüber wie Spielplatz-Raudis. Nachdem wir schonmal mit dem Anzetteln einer Revolution in der Ukraine gescheitert sind, versuchen wir es jetzt halt mit weniger friedlichen Mitteln. Unser Putschversuch war von Anfang an ein Putschversuch. Wir haben nur die Nazi-Embleme mit Schmierölwörtern wie „pro-westliche Opposition“ überpinselt.

Im Übrigen sei mal darauf hingewiesen, dass der Putsch gescheitert ist. Also der Teil des Putsches, der für die EU positiv gewesen wäre. Der, wo am Ende eine stabile Regierung übrig bleibt, mit der man Verhandlungen führen könnte. Der Teil, der für die USA und die Nato positiv ist, der hat geklappt: Die Russen rauskanten, Putin unter Zugzwang setzen. Die EU hat sich hier in erschütternder Art und Weise vor den Karren spannen lassen. Und unsere Medien sind voll mitgegangen. Und jetzt sind alle entsetzt, dass es zwar eine Mehrheit für „die Regierung muss weg“ gab, aber nicht für eine stabile Nachfolgeregierung. Als ob das nicht vorher schon klar war.

Update: Oh, übrigens, zur Einschätzung der Lage ist es nützlich zu wissen, dass der Vertrag zwischen der Ukraine und Russland den Russen die Stationierung von 25000 Soldaten auf der Krim erlaubt. D.h. wenn Russland da Soldaten hinschickt, ist das keine Invasion sondern eine ihnen vertraglich zugesicherte Stationierung.

+++

Das ehemalige Nachrichtenmagazin kommt beim Faktencheck zu folgendem Ergebnis:

„Rein juristisch“ gesehen hat Putin recht

Aber wie neulich bei dem Wagenknecht-Check winden sie ihr Narrativ kunstvoll um lange Schachtelsätze und Füllmaterial, so dass dieses Randdetail nur die Leser mitkriegen, die sich das leidensfähig alles reinpfeifen oder die runterscrollen. Erfahrungsgemäß ist diese Quote eher gering. Wer nur den Anfang liest, kriegt lenkende Formulierungen, ein fieses Putin-Bild und das demonstrative in-Anführungszeichen-Setzen von „juristisch gesehen“. Offensichtlich soll hier der Eindruck erweckt werden, Putin sei ein verschlagener Winkeladvokat, der irgendein fieses Schlupfloch gefunden hat, um mit einer formaljuristisch richtigen aber total irreführenden Formulierung einen falschen Eindruck zu erwecken.

Aber hey, ihr seid ja alle in Medienkompetenz geschult und lasst euch von sowas nicht verarschen, oder? Insofern können die „Journalisten“ aus Hamburg gerne so weitermachen. Solange sie am Ende zum Ergebnis kommen, dass Wagenknecht und Putin die ganze Zeit Recht hatten. :-)

+++

Obama legt los mit Sanktionen gegen … naja, eigentlich haben sie niemanden, den sie sanktionieren können. Putin hat ja nichts Verbotenes gemacht, die Krim macht da einen Volksentscheid, das ist zumindest mit dem üblichen Freiheit-Demokratie-Menschenrechte-Gefasel der Amerikaner nicht anzugreifen, also haben sie sich eine unklare Gruppe von Russen und Ukrainern rausgepickt. DIE sind jetzt an allem Schuld!1!! Und die werden jetzt den langen Arm des Gesetzes kennenlernen!1!! Wobei das ja streng genommen kein Gesetz ist und auch kein langer Arm, sondern eher was man von einem Diktator erwarten würde. Man stelle sich mal vor, der Putin würde nach Gusto irgendwelchen Amerikanern oder amerikanischen Firmen ihre Vermögen in Russland einfrieren. Was wir da für ein Geschrei hätten! Aber der Friedensfürst Obama, der darf das.

Bestraft werden sollen jene, die die „Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine bedrohen“ und „die demokratischen Prozesse und Institutionen des Landes“ untergraben

Die Formulierung finde ich echt den Gipfel. Wir haben es hier mit einer Volksabstimmung zu tun auf der Krim. Und trotzdem kommen die mit „die demokratischen Prozesse“. Für SO BLÖDE halten die euch!

Man beachte, dass sie explizit davon sprechen, die Sanktionsopfer hätten die Souveränität und territoriale Integrität der Ukraine bedroht. Bedroht, nicht verletzt.

Aber hey, nichts ist so offensichtlich bescheuert, dass die Merkel nicht noch auf den fahrenden Zug aufzuspringen versuchen würde!

Bundeskanzlerin Angela Merkel erklärte, sie halte auch Sanktionen der Europäischen Union gegen Russland für unausweichlich, wenn Moskau nicht zu diplomatischen Gesprächen bereit ist. Man könne nicht einfach zur Tagesordnung übergehen, „wenn noch keinerlei diplomatische Gespräche stattfinden“, sagte sie. Die Kanzlerin machte klar: „Das heißt, wir werden uns auch mit Sanktionen beschäftigen in unterschiedlicher Art und Weise.“

Das befürworte ich ausdrücklich. Solange die Merkel mit Sanktionen für die Ukraine beschäftigt ist, richtet sie anderswo keinen Schaden an. Natürlich sollten wir jetzt verhindern, dass es tatsächlich zu Sanktionen gegen die Ukraine kommt. Die armen Schweine dort haben schon genug Ärger und brauchen nicht noch einen Knüppel zwischen die Beine. Wieso betone ich so, dass die Sanktionen gegen die Ukraine sind? Schaut euch mal diese Grafik an, wieviel Prozent unseres Erdgases wir von Gazprom kriegen. Und WIR wollen RUSSLAND mit Sanktionen drohen? Dass ich nicht lache!

Update: Im Übrigen sei noch darauf hingewiesen, dass der Westen selbstverständlich Volksabstimmungen zur Abspaltung von Regionen für angemessen hält, wenn das zu erwartende Ergebnis der Abstimmung westliche Interessen widerspiegelt. Oder man kann natürlich auch nach Ex-Jugoslawien gucken, oder zur Aufspaltung der Tschechoslowakei. Was wohl gewesen wäre, wenn da die eine Hälfte gesagt hätte, sie wollen lieber Kommunisten werden?

karikatur eu sanktionen

Karikatur: Klaus Stuttmann

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s