animation

11. September 2001

Titelseiten einen Tag nach 9/11

Trauma 2001

Animation von Alexander Lehmann zum Thema 10 Jahre 9/11.

WTC 7 – Gebäude was? (aktualisiert 2012)

2011 YouTube Award for Best Non-Profit Video

Betrachtet man einmal die jüngere Geschichte der Menschheit, wird deutlich, dass es mit Beginn der industriellen Revolution einen einzigartigen, technischen Entwicklungsschub gegeben hat.

In Folge dessen veränderte sich einiges auf einer in vielen Aspekten immer kleiner werdende Erde. Die Idee des Kapitalismus, des stimulierten Konsums und des ewigen Wirtschaftswachstums funktionierte jedoch nur auf Kosten eines hohen Preises: Natürliche Ressourcen, sowie unzählige Tier-  und Pflanzenarten verschwinden zusehends, damit ebenso unser eigener Lebensraum.

Nach meinem vorherigen Post über Peak Oil habe ich bei den Machern des Videos noch zwei andere sehenswerte Animationen entdeckt. Wie soll es weitergehen? Dies erörtern die beiden folgenden Videos in einem kurz zusammengefassten Kontext…

Post Carbon Institute – „300 Years of Fossil Fuels in 300 Seconds“ (Winner – 2011 YouTube Award for Best Non-Profit Video)

We wanted to create something simple and easy to digest in order to help people stay on a youtube page for longer than 30 seconds and receive this material. We had a lot of fun creating the artwork for this piece and working with such a great organization on delivering an important message.

Post Carbon Institute – „Who Killed Economic Growth?“

Oil Wars Animation

Ein toll animierter Informationsfluss zum Thema Peak Oil, also dem globalen Ölfördermaximum…

We can fall for the oil industry hype and keep ourselves chained to a resource that’s depleting and comes with ever increasing economic and environmental costs, or we can recognize that the days of cheap and abundant oil (not to mention coal and natural gas) are over.

(Direktlink via kfmw)

Fundierte, sowie ebenso gut aufbereitete Informationen auch in der arte-Sendung: „Mit offenen Karten – Das Erdölfördermaximum“

The Story of Broke

Similar structures are influencing german politics towards wrong decisions too… Annie Leonhardt and the makers of The Story of Stuff (also of Electronics, Cosmetics, Bottled Water) present a story about politics, money and investments. The Story of Broke:

The United States isn’t broke; we’re the richest country on the planet and a country in which the richest among us are doing exceptionally well. But the truth is, our economy is broken, producing more pollution, greenhouse gasses and garbage than any other country. In these and so many other ways, it just isn’t working. But rather than invest in something better, we continue to keep this ‘dinosaur economy’ on life support with hundreds of billions of dollars of our tax money.

via konsumpf / Ähnliche Artikel: The story of Stuff

Alexander Lehmann: Das Netzwerk

Welche Auswirkungen hat Terrorismus auf Gesellschaft und Überwachungsstaat?

Mit dem medialen Großereignis „Terroranschlag“ beginnt der Wandel einer freien, demokratischen Gesellschaft zu einem System von Misstrauen und Überwachung, welches unsere Bürgerrechte nach und nach einschränkt und trotzdem niemals vor Terror schützen kann.

Die neue Animation von Alexander Lehmann entstand zusammen mit Studenten in einem Workshop der bpb zum Thema 10 Jahre 9/11.

via netzpolitik.org