sprache

Incidental Comics – Noise and Communication

Communication

by grant snider

before:
Incidental Comics (procrastination)
Incidental Comics (the secret)
Incidental Comics (love)
Incidental Comics (making the leap)
Incidental Comics (message to a graduate)
Incidental Comics (how to make write)
Incidental Comics (life drawing)
Incidental Comics (paths to success)
Incidental Comics (three)

Neusprech nachgefragt

Fefe-Fullquote:

Was tut man, wenn das Image so richtig doll verbrannt ist? Ihr wisst schon, so Blackwaterverbrannt? Na klar! Umbenennen!

Die Troika heißt jetzt „Institutionen“. Dann ist es nicht mehr die fiese, menschenverachtende, abscheuliche Troika, die die Griechen am ausgestreckten Arm verhungern lassen will, sondern es sind „die Institutionen“. Ja spitze!

Update: Tilo Jung hat mal nachgefragt:

FRAGE JUNG: Herr Jäger, war das ein Joke, dass Sie nicht mehr Troika sagen wollen?

JÄGER: Nein, das war kein Joke. Sie wissen, dass es einerseits Inhalte gibt und andererseits Begriffe, mit denen wir Inhalte umschreiben. Wenn es sich ergibt, dass im Zuge politischer oder gesellschaftlicher Entwicklungen Begriffe für obsolet gehalten werden, dann kann man sie durch neue ersetzen, das ist so ungewöhnlich nicht. Wenn es der Wunsch der griechischen Gesprächspartner ist, die Troika nicht mehr Troika zu nennen Ich muss hinzufügen: Der Begriff Troika ist in den Verträgen als solcher ja gar nicht genannt, der hat sich aus der Praxis in Griechenland heraus entwickelt. Wir haben diesen Begriff jetzt über viele Monate und Jahre benutzt. Wenn unsere griechischen Freunde auf diesen Begriff verzichten wollen, dann sind wir gerne dazu bereit was allerdings nicht im Umkehrschluss bedeutet, dass die Überprüfungsfunktion durch die drei beteiligten Institutionen davon in irgendeiner Weise berührt wäre.

ZUSATZFRAGE JUNG: Aber wenn ich die Griechen richtig verstanden habe, wollen sie ja diese Institution loswerden, nicht den Begriff dafür.

JÄGER: Das wäre eine ganz andere Frage. Das wird nicht gehen. Die Institutionen werden auch in Zukunft ihre Arbeit verrichten und ihre Aufgabe im Rahmen der vertraglichen Bestimmungen erfüllen müssen.

LOOOOOL (Danke, Jakob)

Zeitgenössische politische Erbauungs-Rhetorik

Peinliche Panne: In der Silvesternacht 1986 sendete das ARD versehentlich zum zweiten Mal die Neujahrsansprache des Vorjahres. Der doppelte Kohl fiel allerdings erstmal nicht besonders auf:

Kohl habe, scherzte die Süddeutsche Zeitung, „empirisch den dauernden Verdacht bestätigt, daß die zeitgenössische politische Erbauungs-Rhetorik unendlich austauschbar ist“.

Unten die Ansprache, welche dann einen Tag später doch noch ausgestrahlt wurde… Der moralische Appell, der in Kohls Worten durchscheint, wirkt im nachhinein ein wenig grotesk, wenn man an seine dubiosen Geschäfte mit Waffenhändler Schreiber denkt. Na ja, ist ja leider alles nichts neues in der Politik.

Direktlink

kohl hat uns betrogenJena, 1991 / Bild via grantelhuber

8. Mai 2014

Die Bitte an die jungen Menschen lautet:

Lassen Sie sich nicht hineintreiben in Feindschaft und Hass gegen andere Menschen,
gegen Russen oder Amerikaner,
gegen Juden oder Türken,
gegen Alternative oder Konservative,
gegen Schwarz oder Weiß.

Lernen Sie, miteinander zu leben, nicht gegeneinander.

Lassen Sie auch uns als demokratisch gewählte Politiker dies immer wieder beherzigen und ein Beispiel geben. Ehren wir die Freiheit. Arbeiten wir für den Frieden. Halten wir uns an das Recht. Dienen wir unseren inneren Maßstäben der Gerechtigkeit. Schauen wir am heutigen 8. Mai, so gut wir können, der Wahrheit ins Auge.

Neuer Kontext, alte Werte…

(Quelle: Weizsäckers berühmte Rede vom 8. Mai 1985)

Meditation

meditation leaving the body

via madfuture

…gilt als eine grundlegende und zentrale bewusstseinserweiternde Übung. Die angestrebten Bewusstseinszustände werden, je nach Tradition, unterschiedlich und oft mit Begriffen wie Stille, Leere, Panorama-Bewusstheit, Einssein, im Hier und Jetzt sein oder frei von Gedanken sein beschrieben. Dadurch werde die Subjekt-Objekt-Spaltung (Begriff von Karl Jaspers) überwunden.

Text: wikipedia