geheimdienste

Spionage in Europa?

Wie hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe zur ersten Klage bezüglich der Spionagearbeit des BND und NSA entschieden? Fefe schreibt:

Und die wahrscheinlich wichtigste Meldung des Tages ist diese hier:

Die Amerikaner haben mithilfe des Bundesnachrichtendienstes in Europa Spionage betrieben. Doch was konkret interessierte sie? Eine entsprechende Liste will die Bundesregierung nicht herausgeben. Dagegen klagte die G-10-Kommission – und scheiterte nun.

Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann! Nicht nur spionieren unsere eigenen Geheimdienste im Auftrag anderer Nationen unsere Bürger aus! Die für die Geheimdienstkontrolle zuständige G10-Kommission wird nicht informiert! Als sie es trotzdem erfährt, rückt man die Daten nicht raus! Und vor Gericht scheitert sie!

Mir fehlen die Superlative um dem Ausmaß dieser Katastrophe angemessen Rechnung zu tragen.

Advertisements

Gewalt erzeugt Gegengewalt? Check.

Fefe resümiert die Reaktionen auf Paris…

  • Vorratsdatenspeicherung gefordert? Check.
  • Ausländer beschuldigt? Check.
  • Polizei- und Geheimdienstbefugnisse vergrößern wollen? Check.
  • Computerspielen die Schuld geben? Check.
  • Update: Bundeswehreinsatz im Inneren gefordert? Check.
  • Bitcoin beschuldigt und verfolgt? Check.
  • Endlich mal wieder ordentlich in den Krieg ziehen? Check!
  • Update: Personalisierte Tickets für Sportveranstaltungen gefordert? Check!

WIE AUF TERRORISMUS REAGIEREN?

Fefe sagt…

Ich finde ja diesen ganzen Frankreich-Pseudo-Unterstützungs-Kram gerade sehr bedenklich. ISIS bombt den Russen ein Flugzeug mit 224 Menschen vom Himmel. Keine Sau reagiert.

ISIS bombt in Frankreich Menschen tot (ich will da jetzt nicht Menschenleben gegeneinander aufrechnen, aber von der Größenordnung her waren es vergleichbar viele), und überall kommen Frankreich-Fahnen hervor, auf Facebook, Twitter, bei Skype ist jetzt der Like-Button eine Frankreich-Fahne mailt mir gerade jemand, …

Und was ist mit den ganzen Drohnenmordopfern in Afghanistan? Mit den Toten im Irak? Mit denen in Syrien? Schulterzucken, wo man hinschaut.

Ich empfinde das gerade wie die Szene in 1984, als in der Mitte der Rede der Kriegsgegner von Eurasia nach Eastasia wechselt und keiner merkt es. Ihr springt alle auf das US-Terror-Narrativ auf und werdet Rädchen im Propagandaapparat und die Drohnenmorde gehen währenddessen munter weiter.

Und dann gibt es da noch die andere Betrachtungsweise. Die Islamisten machen ja solche Anschläge erstens als Reaktion auf Morde und Kriegsverbrechen des Westens in ihren Heimatländern, aber zweitens um den Westen zu weiteren Greueltaten dort zu provozieren, denn das validiert ihr Weltbild und treibt ihnen mehr Rekruten zu.

Ich bin ja Atheist, aber an der Stelle hat die Bibel Recht. Terroranschläge kann man nicht verhindern, und Polizeistaat-Reaktionen auf sie machen die Sache nur schlimmer. Da muss man meiner Ansicht nach die andere Wange hinhalten. Und man muss aufhören, denen Vorwände für ihre Anschläge zu geben.

Fnord-Jahresrückblick 2014

Die Fnord News Show 2014…

Im Format einer lockeren Abendshow werden wir die Highlights des Jahres präsentieren, die Meldungen zwischen den Meldungen, die subtilen Sensationen hinter den Schlagzeilen. Kommen Sie, hören Sie, sehen Sie! Lassen Sie sich mitreißen!

Direktlink

Die Fnords der vergangenen Jahre:

Fnord-Jahresrückblick 2013 (30C3)

Fnord-Jahresrückblick 2012 (29C3)

Fnord-Jahresrückblick 2011 (28C3)

Fnord-Jahresrückblick 2010 (27C3)

Fnord-Jahresrückblick 2009 (26C3)

Fnord-Jahresrückblick 2008 (25C3)

2007 – ausgefallen (24C3)

Fnord-Jahresrückblick 2006 (23C3)

Fnord-Jahresrückblick 2005 (22C3)

Fnord-Jahresrückblick 2004 (21C3)

Fnord-Jahresrückblick 2003 (20C3)

CIA finanzierte Animal Farm

Fefe-Fullquote: „Habt ihr Animal Farm mal gesehen? Die Verfilmung von dem George Orwell-Buch? Bestimmt. Aber wusstet ihr auch, dass die CIA den Film finanziert hat?“

The film version of George Orwell’s Animal Farm is 60 years old. As a new DVD version is released, we look at how the CIA help fund England’s first animated feature film. (…)

The CIA also thought it would be cheaper to make the film in England and believed, with good reason, that they would be able to keep the English animators in the dark about who was funding the film. In addition, they didn’t trust the political leanings of some American illustrators. And the British government was supposedly happy with a film full of anti-Russian propaganda at a time when the Cold War was in full blast. (…)

The one person who surely would not have been happy about it all would have been Orwell himself, not least for the way the ending to his novel was changed.

In Orwell’s pessimistic conclusion to Animal Farm, the pigs become indistinguishable from their human masters of old. In the optimistic CIA-approved ending to the film, the (non-pig) animals ask for help from the outside. They are helped, enabling them to crush the evil Stalin ruler. Some endings are more equal than others, it seems.

animalfarm all animals are equal

Kleine Anfrage zu Gladio

Von Fefe:

Die Linkspartei hat eine Kleine Anfrage über Gladio eingereicht. Da bin ich ja mal gespannt, was da rauskommt. Diese Linken sind aber auch fies und gemein, immer aufs Schlimme!

Info:

Die Stay-behind-Armeen waren dem Volk, dem Parlament und den meisten Regierungsmitgliedern unbekannt und bildeten in ganz Westeuropa ein unsichtbares, koordiniertes, geheimes Sicherheitsnetz. In einigen Ländern, aber nicht in allen, mutierten die Sicherheitsnetze jedoch auch zu Terrorzellen. […]

Washington, London und der italienische militärische Geheimdienst befürchteten, dass der Einzug der Kommunisten in die [italienische] Regierung die Nato von innen heraus schwächen könnte. Um dies zu verhindern, wurde das Volk manipuliert: Rechtsextreme Terroristen führten Anschläge aus, diese wurden durch gefälschte Spuren dem politischen Gegner angelastet, worauf das Volk selber nach mehr Polizei, weniger Freiheitsrechten und mehr Überwachung durch die Nachrichtendienste verlangte.

Aus: Daniele Ganser: Nato-Geheimarmeen und ihr Terror. In: Der Bund. Bern 20. Dezember 2004, S. 2 ff. (PDF, abgerufen am 20. Juli 2008) via Wikipedia zu Gladio

UPDATE: Zu dieser kleinen Anfrage zu Gladio ist jetzt die Antwort da. Mit einer spannenden Liste, was sie in zwei Gladio-Depots gefunden haben.

gladio logoGladio-Logo: „Durch Schweigen bewahre ich die Freiheit“